Springe zum Inhalt

Unterricht im Wechselbetrieb – So geht’s ab dem 23.02. weiter

Seit gestern steht fest, dass die Schulen in Baden-Württemberg wieder in den Präsenzunterricht wechseln. Wie das genau an der Hans-Thoma-Schule ablaufen soll, entnehmen Sie dem ersten Infoschreiben, welches heute auch an alle Eltern per Post gesendet wurde. Alternativ können Sie aber auch hier nachlesen, wie der Restart geplant ist:

Liebe Eltern,

mit diesem Elternbrief dürfen wir Sie über tagesaktuelle Themen aus der Schule informieren. Lernen zu Hause - Fernlernen Wir danken Ihnen für Ihre Geduld und die Unterstützung Ihrer Kinder beim Lernen zu Hause. Zahlreiche Rückmeldungen haben uns gezeigt, dass Lernen erfolgreich auf diesem für uns alle neuem Weg gelingt. Digitale Formate tragen zur Bewältigung der Krisensituation in zunehmendem Maße bei. Von Grundschulkinder wir augenblicklich ungewöhnlich viel Disziplin und Struktur erwartet. Täglich mehr, je länger das Lernen zu Hause weitergeht.

Über einen Server des Medienzentrums Lörrach können wir nun digitale Lernsituationen datenschutzkonform planen und durchführen.

Notbetreuung

Die Notbetreuung besuchen zur Zeit zirka 40 Kinder der Schule und lernen unterstützt von täglich fünf Lehrpersonen sowie einer Lernbegleiterin im Fach DAZ (Deutsch als Zweitsprache). Nach den Ferien wird es weiterhin eine Notbetreuung an unterrichtsfreien Tagen für die Kinder geben. Bitte melden Sie Ihre Bedarfe bei Frau Buch-Ewald im Sekretariat der Schule an. Unterricht und Fastnachtstage Ab Montag, 15.Februar bis einschließlich Montag, 22.Februar 2021, gibt es in Weil am Rhein Fastnachtsferien.

Am Dienstag, 23.Februar, wird der Präsenzunterricht an der Hans-ThomaSchule im Wechselunterricht in beiden Schulhäusern beginnen. Jede Klasse wird in zwei Lerngruppen geteilt, wie vor den Sommerferien im vergangenen Schuljahr. In der Woche vom 23. bis zum 26.Februar lernen die 1. und 2.Klasse in der Schule. Die 3.und 4.Klassen erhalten wie bisher Fernunterricht und sind dann einen Woche später, von Montag, 01.März bis Freitag, 05.März im Wechselunterricht in der Schule.

Lernstand der Kinder und Lernentwicklungsgespräche

In den Stufenkonferenzen, in dieser Woche haben wir uns über die Vorgehensweise bei einer schrittweisen Öffnung der Schule gesamtschulisch abgestimmt. Die Lernentwicklungs-und Beratungsgespräche zum Halbjahr werden nach einer zweiwöchigen Unterrichtzeit Ihrer Kinder an der Schule durchgeführt. Sie erhalten dann eine Einladung von den Klassenleitungen.

Wechselunterricht

Die Umorganisation der unterrichtlichen Vorgänge in kürzester Zeit fordert uns alle heute besonders heraus. Sie erhalten Anfang kommender Woche einen Brief aus der Schule, welchem Sie die Planungen für Ihr Kind entnehmen können. Wir setzen dann schwerpunktmäßig wieder auf das Lernen in der Schule. Ich denke, dass wir nach den Ferien mindestens eine Woche Zeit brauchen werden bis alles rund laufen wird. Kernzeit und AWO-Nachmittagsbetreuung finden wie gewohnt statt. Wir danken für Ihre Geduld und Ihr Verständnis bereits im Vorfeld. Bitte die Notbetreuung nur in Notsituationen oder in Absprache mit den Klassenleitungen in Anspruch nehmen!

Während der Schulferientage dürfen wir alle hoffentlich auch ein wenig durchatmen und Abstand vom Alltag finden. Der winterliche und sonnige Tüllinger Berg lädt zur wintersportlichen Aktivität ein.

Freundliche und herzliche Grüße aus der Hans-Thoma-Schule

G. Sautter D. Zielke-an der Brügge

Rektorin Konrektorin